2. Liga | Heisser Derbykampf in Gränichen

Zum 4.Spieltag empfing der FC Gränichen den FC Suhr zum Derby. Nach der erschreckenden Niederlage der Hausherren gegen den FC Küttigen, hatten sie einiges wieder gut zu machen. Und der FC Suhr wollte den Anschluss an die Spitze halten.

Der FC Gränichen begann das Spiel mit 5 Änderungen in der Startelf und dies machte sich bemerkbar. Sehr engagiert und motiviert begannen die Hausherren die Partie. In der 8.Minute hatte der FC Gränichen die erste grosse Chance durch Egli Ramon, der aus einem spitzen Winkel den zweiten Pfosten traf und der Ball vom Aluminium nach aussen sprang. Und im Gegenzug eine Minute später hatten die Suhrer die gleiche Aktion und hier springt der Ball vom zweiten Pfosten rein ins Tor. 9.Minute 0:1 durch Davut Bektas. Die Aktion stand sinnbildlich für die momentane Situation der Gränicher, dass das nötige Glück einfach im Moment fehlt.

Die Hausherren macht jedoch unbeeindruckt weiter und drückten auf den Ausgleichstreffer. In der 24.Minute hatte Muscia Matteo den Ausgleichstreffer auf dem Fuss nach Hereingabe von Shala Lavdim, doch der Ball ging über das Tor. Man konnte sehen, dass die Heimmannschaft eine andere Einstellung und Willen auf dem Platz zeigt als am Samstag.

Die Suhrer erspielten sich in der ersten Halbzeit auch noch einige Chance, doch der Keeper Gecaj Alban hielt souverän dagegen und so ging es mit der knappen Führung für die Gäste in die Pause.

Das Spiel ging in der zweiten Halbzeit genauso weiter wie die erste Hälfte beendet wurde, beide Teams mit grosser Lust Fussball zu spielen und mit grossem Engagement. In der 55.Minute kamen die Hausherren wieder zu einer sehr grossen Chance durch Ettle Seja, der ins 1 gegen 1 mit dem Keeper der Gäste, Stutzer Dominik, ging. Dieser jedoch vereitelte sensationell den Ausgleichstreffer. In der 59.Minute wurde Egli Ramon knapp vor dem Strafraum gefoult und so gab es Freistoss für den FC Gränichen. Den Ball schnappte sich der wieder genesene Trost Dominik. Anlauflos flog der Ball über die Mauer und ins Tor. Sensationelles Tor vom Mittelfeld-Drahtzieher der Hausherren. Und das Team feierte den Treffer emotional mit Ihren Anhängern.

Die Gränicher suchten nun den Führungstreffer und spielten weiter so munter auf. In der 66.Minute kam er aber der nächste Nackenschlag. Ein Eckball für den FC Suhr auf den ersten Pfosten, dort flog Furrer Henrik an und platzierte den Ball per Kopf ins Tor.

Der FC Gränichen probierte nochmal alles, um den Ausgleichstreffer zu finden, doch es sollte nicht mehr sein. Nach 4 Spielen steht der FC Gränichen immer noch mit 0 Punkte da, doch die Art und Weise wie man sich auf dem Feld beim Derby gezeigt hat war sehenswert.

Im nächsten Spiel trifft der FC Gränichen auf den FC Wohlen, in Wohlen zum 5.Spieltag (Samstag, 04.09.2021, 18:00Uhr).


Telegramm

ZehnderMatte, Gränichen

SR: Hoxha Ilmi

FC Gränichen - FC Suhr 1:2 (0:1)

Tore: 9. Bektas 0:1, 59. Trost 1:1, 66. Furrer 1:2


Aufstellung FC Gränichen:

Gecaj Alban; Cikaqi, Ferrara Fabio, Züllig Armin ©, Müller Tobias (ab 72. Knörr Levin), Trost Dominik (ab 72.Lavorato Cosmo), Tishuki Arton, Ettle Seja, Shala Lavdim (ab 92. Meier Jan), Egli Ramon; Muscia Matteo (ab 72. Ettle Robin)

Ersatz: Fehlmann Jannis, Ettle Robin, Knörr Levin, Meier Jan, Lavorato Cosmo, Muscia Dario

Staff : Felipe Giacomini (Trainer) Mamone Jose Luis (Co-Trainer) Ibrahim Goromani (Team-Manager)


Aufstellung FC Suhr:

Stutzer Dominik; Wernli Thomas, Berisha Garbriell, Desando Loris, Klaus Timo (ab 69. Camkiran Yusuf); Ejims Steve (ab 46. Miranda de Sousa Igor), Käser Sven, Furrer Henrik, Bektas Davut (ab 89. Uthayabalan Rishijah); Polat Güven (ab 60. Sinanovic Emir), Bajo Tomislav (ab 84. Cengic Adnan)


Ersatz: Imsirovic Adis, Camkiran Yusuf, Uthayabalan Rishijah, Sinanovic Emir, Miranda de Sousa Igor, Zeqiraj Fatlum, Cengic Adnan

Trainer : Calvo Manuel, Ömer Yelli

Archiv