2. Sieg in Folge gegen den SC Seengen

Bei super Fussballwetter und vor einer stattlichen Zuschauerkulisse traf der FC Gränichen Da-Junioren am Samstagnachmittagsspiel auf ihre Altersgenossen vom SC Seengen. Mit 3 Punkten aus den bisher gespielten 5 Runden lag der Gast im hinteren Tabellendrittel. Bereits in einem Blitzturnier anfangs August trafen die Panic-Boys auf den gleichen Gegner, mussten damals aber den Kürzeren ziehen und verloren eine animierte Partie mit 4 : 3 Toren: Spannung war angesagt bei diesem "kleinen" Derby.


FC Gränichen Da: Jan Kummer; Albion Sallauka, Yigit Cetin, Yandel Lanz; Ege Özkan (C), Mert Cetin, Enis Uyar; Nico Jola. - Auf der Bank: Jiyan Yagicibulut, Daris Ziko, Ensar Berisha. - Abwesend: Nico Steiner. - Coaches: Andrija Panic, Jörg Roth.


7. Min. 0 : 1; 10. Min. 1 : 1 Nico Jola; 15. Min. 2 : 1 Enis; 20. Min. 3 : 1 Nico Jola; 48. Min. 4 : 1 Nico Jola; 49. MIn. 4 : 2; 50. Min. 5 : 2 Mert; 68. Min. 5 : 3; 72. Min. 5 : 4


Begegnungen gegen den Seetaler Gast waren in der Vergangenheit immer enge Spiele. Auch an diesem prächtigen Samstagnachmittag war klar, dass es schwierig werden würde für das Heimteam. Trotz allem: Nach längerer Verletzungspause erschient Yigit wieder auf dem Matchprogramm, eine wichtige Stütze, welche in den letzten Wochen schmerzlich vermisst wurde. Als rechter Aussenläufer spielte er gewohnt solid und gekonnt.


Schon in der 7. Minute wurde ein schneller Angriff über die rechte Seenger Seite erfolgreich abge-schlossen - 0 : 1 für den Gast. Doch keine drei Zeigerumdrehungen später war Topskorer Nico bereits erfolgreich - 1 : 1. Grundsätzlich waren die beiden Mannschaften ebenbürtig: Seengen schlug viele lange Bälle ins Abwehrzentrum des FC G, Gränichen versuchte mehr über Ballbesitz und Kombina-tionsspiel, den Erfolg anzustreben. Diese beiden Tugenden führten dann zur verdienten Drittelsführung: Enis mit einem satten Winkelschuss und wieder Nico waren besorgt für die komfortable 3 : 1 Führung.


Das Trainergespann Panic/Roth nahm dann drei Wechsel vor für das 2. Drittel, die neuen Spieler fügten sich prima ins Mannschaftsgefüge ein, das Spieltempo nahm jedoch etwas ab. Es war dann wieder Goalgetter Nico in der 48. Min., der zum 4 : 1 einschoss. Kurz vor der Pause konnte der Gast nochmals verkürzen. Es war Mert vergönnt, den alten Dreitoreabstand wieder herzustellen vor dem Pausenpfiff des soveränen und umsichtigen Schiedsrichters.


Das letzte Drittel hatte es Punkto Hektik dann wieder in sich: Der Gast kämpfte aufopferungsvoll um die zu vergebenen Punkte. die Gränicher wiegten sich etwas zu sicher im Sieg. So wurde es vor allem am Schluss dieser Partie sehr wild und unübersichtlich. Der Gast schlug alle Bälle weit in die Hälfte der Gränicher, zwei, drei Mal liessen diese die Übersicht der ersten beiden Drittel vermissen - so stand es plötzlich 5 : 4. Unendlich lange dauerte es, bis der Schiri dieses Spiel abpfiff. Mit einem verdienten 5 : 4 Erfolg erspielten sich die Gränicher Jungs die nächsten drei Punkte - drei Siege aus 6 Spielen ist eine überaus beachtliche Bilanz für die Panic-Jungs: GRATULATION ans ganze Team!!!


Vorschau:


Samstag, 24. September 2022, Niedermatten - Kunstrasen Wohlen, 12.00 Uhr


FC Wohlen Da - FC Gränichen Da


Auf der tollen Anlage des FC Wohlen treffen wir auf die Freiämter. Reisen Sie zu diesem Auswärtsspiel mit - Spannung ist angesagt!


Jörg Roth, Assistenztrainer



Archiv