Matchbericht FC Gränichen 1 - FC Eagles Aarau

May 28, 2017

Schlussresultat: 0:1

23. Min TOR Eagles - Altin Gashi; 78. Min Rote Karte Eagles - Flakron Lokaj.

 

Nach einem brillanten Cup-Sieg und einem überragenden Auftritt im Stadion Brühl in Muri, galt es auf der Zehndermatte den Fokus wieder auf die Meisterschaft zu legen. Am Sonntagnachmittag bei 32 Grad Celsius (dank dem schwarzen Granulat waren es gefühlte 40 Grad) empfingen die Gelbschwarzen den abstiegsgefährdeten FC Eagles aus Aarau. Der FC Gränichen lief mit einem Grossteil (9 von 11) der Cup-Final-Startelf auf. Das Trainerduo um Hansruedi Birrer und Olivier Häusermann war bemüht die Mannschaft mental auf einen Abnützungskampf einzustellen und erhoffte sich mit hoher Laufbereitschaft den Gegner in Schach zu halten. In den ersten 20 Minuten war den Gränichern vom Cup-Final nichts anzumerken. Die Gelbschwarzen spielten ein hohes Pressing und konnten gefährliche Ballgewinne einfahren, leider blieben die Grosschancen aus. Die Eagles aus Aarau versuchten sich mehrheitlich mit Steilpässen in die Schnittstellen und spielten ein starkes Aufbauspiel über ihre Zentrumspieler. Eine kurze Unachtsamkeit des FC Gränichen konnte der FC Eagles in der 23. Minute souverän ausnutzen und einen Freistoss schnell hinter die Abwehr spielen. Die Defensivmänner des FCG reklamierten Abseits, das Schiedsrichtertrio sah dies anders und lies weiterspielen. Altin Gashi stand nun alleine vor Torhüter Buchser und konnte den Ball mit einem Heber zur 0:1 Führung versenken. Die Gränicher waren nun wieder bemüht das Zepter an sich zu reissen und versuchten über Aussen Druck aufzubauen. Nach rund einer halben Stunde konnte sich Bajo nach einem gegnerischen Eckball auf der linken Aussenbahn an zwei Gegnern vorbeitanken und im Anschluss einen Doppelpass mit Sturmpartner Kiybar spielen. Bajo scheiterte jedoch an Torhüter Neziri und es blieb beim 0:1 Zwischenstand zur Pause. Zu Beginn der zweiten Halbzeit fand der Grossteil des Geschehens im Mittelfeld statt. Die Akteure beider Seiten liessen ihrem Gegenüber keinen Raum und gingen kampfbetont zur Sache. Die harte Gangart wurde den Gästen aus Aarau in der 78. Minute zum Verhängnis, denn Flakron Lokaj sah nach mehrmaligen Fouls die Gelb-Rote-Karte und musste das Spielfeld verlassen. Die dezimierten Eagles stellten das System um und widmeten sich vollkommen der Defensive. Der FCG versuchte sich in der Schlussviertelstunde im Überzahlspiel, konnte jedoch trotz hohem Ballbesitz die stabile Defensive des FC Eagles nicht knacken. Die gelbschwarzen Offensivakteure scheiterten jeweils vermehrt beim letzten Zuspiel oder an Torhüter Neziri. Die Effizienz der Eagles wurde mit drei wertwollen Punkten im Abstiegskampf belohnt. Die Gränicher verlieren den Anschluss an Leader Wettingen und sind drei Spieltage vor Schluss mit einem Rückstand von 4 Punkten auf Platz 2. 

Please reload

Empfohlene Einträge

Neue Vorstandsmitglieder gewählt

March 20, 2018

1/4
Please reload

Aktuelle Einträge

November 2, 2018

October 9, 2018

October 5, 2018

July 3, 2018

Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square