November 2, 2018

October 9, 2018

October 5, 2018

July 3, 2018

Please reload

Aktuelle Einträge

Neue Vorstandsmitglieder gewählt

March 20, 2018

1/4
Please reload

Empfohlene Einträge

Wichtiger Gränicher Heimsieg

April 18, 2018

Nach der Punkteteilung in Frick war man im Lager der Wynentaler optimistisch, den ersten Dreier der Rückrunde zu landen. Mit dem Gast aus Kölliken gastierte ein Gegner auf der ZehnderMatte, welcher mit zwei Startniederlagen nicht wunschgemäss in die Rückrunde gestartet ist.

Das Spiel begann für die Gränicher mit einem Paukenschlag: Bereits nach sieben Minuten sah sich Trainer Roger Wehrli gezwungen, Captain Dario Muscia aufgrund eines Zusammenstosses aus dem Spiel zu nehmen. Die erste Halbzeit spielte sich mehrheitlich im Mittelfeld ab, wobei sich der Heimklub keine erwähnenswerte Tormöglichkeit erspielen konnte. Ganz anders die Gäste aus dem Suhrental. Dreimal konnte sich der FCG bei Torhüter Gautschi bedanken, der sowohl eine heimtückische Flanke in der 23. Minute, eine 1 vs 1-Situation in der 32. Minute sowie ein Kopfball nach einem Eckball teilweise mirakulös abwehrte.

Somit gingen die beiden Teams mit einem für die Gränicher eher glücklichen 0:0 in die Pause. Die Zuschauer warteten gespannt auf die Reaktion der Wynentaler für die ungenügende erste Halbzeit.

 

In der Tat kamen die Gränicher besser aus der Kabine und erspielten sich ein leichtes Übergewicht. Nach 50 Minuten tankte sich Vel

 

imirovic auf der rechten Seite durch, doch sein Schuss landete nur am Rücken eines Kölliker Verteidigers. Zehn Minuten später scheiterte Velimirovic nach einem Eckball von F. Müller erneut, diesmal aber an Gästetorwart Dörfler. In der 69. Minute gewann F. Müller nach einem Abschlag ein Kopfballduell im Mittelfeld, welches sich als ideale Vorlage für Assoussi erwies. Assoussi nahm die Gelegenheit dankend an und schob den Ball souverän am Torhüter der Gäste zur 1:0-Führung vorbei. Nur eine Zeigerumdrehung später tauchte Baydar alleine vor dem Gehäuse der Gäste auf. Sein Lupfer stellte jedoch für Dörfler kein Problem dar. In der 75. Minute parierte Gautschi wie bereits in der 1. Halbzeit einen schön getretenen Weitschuss mühelos. Eine Minute später zwang der für Baydar eingewechselte Senn mit einem Kopfball den Torwart der Gäste zu einer schönen Parade. Zwei Minuten später traf der aufgerückte Christ den Ball nicht wunschgemäss, worauf keine wirkliche Gefahr für die Kölliker entstand. Nach 85 Minuten kamen die 170 Zuschauer in den Genuss des schönsten Angriffs des Abends. Zum Schluss scheiterte der eingewechselte Egli mit einem strammen Schuss am Pfosten. Danach drückte Kölliken auf den Ausgleich, wirklich gefährliche Aktionen konnten sich die Gäste aber nicht mehr erspielen. So feierten die Gränicher einen wichtigen 1:0-Heimsieg.

 

Bereits am kommenden Mittwoch, 18. April 2018, gastiert der FCG in Klingnau. Die Mannschaft von Trainer Danjiel Kovacevic gewann die fünf bisherigen Spiele der Rückrunde (inkl. zwei Cupspiele) ohne Gegentreffer. Der FC Gränichen hofft, trotz dieses schwierigen Auswärtsspieles am Mittwochabend um 20:00 Uhr auf dem Sportplatz Grie in Klingnau, auf zahlreiche Unterstützung.

 

 

Gränichen – Kölliken 1:0 (0:0).

 

ZehnderMatte. – 170 Zuschauer.

 

Tor: 69. Assoussi 1:0.

 

FC Gränichen: Gautschi; Velimirovic, Wehrli, Züllig, T. Müller; Musica (7. Andelic / 61. Egli), F. Müller, Christ, Schwegler; Baydar (72. Senn), Assoussi.

 

FC Kölliken: Dörfler; Böni, Nünlist, Berisha, Scheidegger; Polat, Tishuki (82. Brahimi), M. Werthmüller, Niffenegger; R. Werthmüller (67. Zgraggen), Hängärtner.

 

Bemerkungen: Gränichen ohne Franek, Sangines, Füllemann, Schmutz, Ettle (alle verletzt), Salzmann (abwesend). Kölliken ohne Deng Sambath, Amstutz, Duzhmani (alle verletzt), Lüthi, Busto (nicht im Aufgebot), Wälty, Dätwyler (beide gesperrt).

Verwarnungen: 5. Scheidegger, 76. Egli (beide Fouls).