November 2, 2018

October 9, 2018

October 5, 2018

July 3, 2018

Please reload

Aktuelle Einträge

Neue Vorstandsmitglieder gewählt

March 20, 2018

1/4
Please reload

Empfohlene Einträge

Verdienter Gränicher Heimsieg

April 23, 2018

 

 

Nach der 2:4-Auswärtsniederlage beim Tabellendritten Klingnau gastierte der Tabellenvorletzte Koblenz auf der ZehnderMatte. Es handelte sich aufgrund der brisanten Tabellenlage um ein sogenanntes "6-Punkte-Spiel".

Gränichen, welches ohne den gesperrten Stammtorhüter Gautschi auskommen musste, startete gut in die Partie. Bereits nach zwei Minuten kam Salzmann nach einem Abpraller zu einer ersten Chance, sein Abschluss war aber den berühmten Zentimeter zu hoch. In der 14. Minute kombinierte sich das Heimteam sehenswert bis zur Grundlinie, wo Muscia auf F. Müller zurücklegte. Dieser traf aber ebenso wie Salzmann das Tor nicht. Eine Minute später konnten sich die Koblenzer beim Pfosten bedanken: Nur dieser verhinderte die 1:0-Führung. Die Wynentaler kontrollierten die Partie. Für Gefahr für das Heimteam sorgten einzig die im Aargau gefürchteten weiten Einwürfe der Gäste. Die Hintermannschaft von Gränichen stand aber stets auf dem Posten und konnte diese "Geschosse" abwehren. Nach 24 Minuten kombinierten sich Velimirovic und der wieder genesene Captain Muscia durch die Abwehr der Gäste. Die sehenswerte Flanke konnte Assoussi aber nicht verwerten. Eine Führung für den Heimclub wäre zu diesem Zeitpunkt hochverdient gewesen. Diese wurde kurz darauf dann auch Tatsache. Wehrli fasste sich in der 33. Minute ein Herz und drosch einen Freistoss sehenswert ins Tor zur überfälligen Führung. Fünf Minuten später stand erneut Assoussi im Brennpunkt des Geschehens. Er lief alleine auf den Torwart zu, sein Abschluss war jedoch zu wenig platziert. Somit gingen die Teams mit einer viel zu knappen Gränicher Führung in die Pause.  

 

In der 51. Minute spielte Senn einen Eckball auf Wehrli. Dieser kam leider nicht an den Ball. Jedoch gab es einen kleinen Zusammenstoss, wobei Wehrli Teile des Zahnes abgesplittert wurden (Anm. der Redaktion: Malta lässt grüssen). Nach 55 Minuten verwertete Assoussi einen schönen Pass von F. Müller zur 2:0-Führung. Fünf Minuten später sorgten die Gäste für ein Ausrufezeichen. Nach einem Abpraller stand ein Gästespieler völlig frei und hatte keine Mühe, den von der 2. Mannschaft eingesprungenen Torwart Fischer zu bezwingen. Nur noch 2:1. Doch die Heimmannschaft kam nie wirklich in Bedrängnis. Zwischen der 61. und 62. Minute kamen sowohl Assoussi wie auch Muscia zu je einer hochkarätigen Torgelegenheit, trafen jedoch das Tor nicht bzw. der Torhüter hielt glänzend. In der 72. Minute scheiterte Assoussi erneut alleine vor dem Tor, den darauf gespielten Konter unterband Senn und lancierte seinerseits den freistehenden Egli. Dieser umspielte gekonnt den Gästetorhüter und schob zur 3:1-Führung ein. Die Gäste warfen nun alles nach vorne, die Angriffe wehrten die solidarisch auftretenden Gränicher aber ab. Somit blieb es beim wichtigen 3:1-Heimsieg.

 

Am nächsten Freitag, 27. April 2018, geht es für das Team von Roger Wehrli und Mario Buchser mit einem weiteren "6-Punkte-Spiel"weiter. Der FC Gränichen trifft um 20:15 Uhr auf dem Mittlerzelg auf den FC Spreitenbach. Die Wynentaler hoffen erneut auf zahlreiche Unterstützung.

 

 

Gränichen – Koblenz 3:1 (1:0).

 

ZehnderMatte. – 80 Zuschauer.

 

Tore: 33. Wehrli 1:0. 55. Assoussi 2:0. 60. Koblenz 2:1. 72. Egli 3:1.

 

FC Gränichen: Fischer; Velimirovic (81. Keranovic), Wehrli, Züllig, T. Müller; Musica, F. Müller, Christ, Salzmann (22. Senn); Baydar (60. Egli), Assoussi.

 

FC Koblenz: Zimmermann; Seiler, Beciraj, Kicaj, Buzhala (Bajrami); Bilger (54. Bamberger), Hajdini, Halili, Morina (57. Suka); Difonzo, Kovacevic.

 

Bemerkungen: Gränichen ohne Franek, Sangines, Füllemann, Schmutz, Ettle, Ott (alle verletzt), Gautschi, Bürgisser (beide gesperrt).