November 2, 2018

October 9, 2018

October 5, 2018

July 3, 2018

Please reload

Aktuelle Einträge

Neue Vorstandsmitglieder gewählt

March 20, 2018

1/4
Please reload

Empfohlene Einträge

Späte Tore

October 9, 2018

Nach der Niederlage am Dienstag gegen den FC Kölliken, konnten sich die Gränicher am Samstag wieder rehabilitieren. Die Gränicher gewannen das Spiel hoch verdient mit 4:0 aber die Tore fielen spät.

Das Spiel begann mit einer Trauerminute für den verstorbenen Ehrenpräsident Hans Jakob Zehnder. Mit dem Lied: „ Ich hatte einen Kameraden“ wurde Hans Jakob Zehnder Ehrenhaft verabschiedet. Unter Trauerflor nahmen dann die Gränicher die Partie in Angriff. Es gab kein Abtasten, beide Mannschaften waren hellwach und versuchten ihr Spiel zu gestalten. Nach fünf Minuten dann der erste Eckball für die Mellinger, zählbares schaute nicht heraus, im Gegenteil. Die Klärung aus der Abwehrreihen der Gränicher wurde zum Muster- Konter und zum schönsten Angriff des Abends.- Salzmann bekam den Ball auf der rechten Seite zugespielt und passte den Ball sofort in die Tiefe auf F. Müller der bis zur Grundlinie lief und den Ball in die Box auf R. Senn zuspielte, R. Senn verpasste den Ball und wurde zur Vorlage am hinteren 16er wo K. Assoussi alleinstehend zum Abschluss kam, sein Schussversuch wurde wieder zur Vorlage für R. Senn der sich nicht zweimal bitten liess und das Leder ins Netz zur 1:0 Führung Schoss. Gränichen war auch nach der Führung die Spielbestimmende Mannschaft und immer wieder gefährlich vor dem Mellinger Tor anzutreffen. Die Überlegenheit in Tore umzuwandeln vermochten die Hausherren aber nicht. Entweder scheiterten sie an Torhüter Isler oder der Torumrandung. Und so pfiff der Schiedsrichter die Partie überpünktlich in die Pause.

Ohne Wechsel ging es weiter in der zweiten Hälfte. Die Gränicher starteten wieder wie die Feuerwehr. Das 1:0 war schmeichelhaft für Mellingen jedoch gefährlich für Gränichen. Die Erinnerung an Lenzburg, wo man Chance an Chance ausliess und zum Schluss noch unverdient verlor geisterte durch die ZehnderMatte und so war es auch in der 53 Minute als Mellingen seinen ersten wirklich gefährlichen Angriff lancierte. Auf Pass von Lukaj stand P. Gisi plötzlich alleine vor D. Gautschi, sein Schuss konnte Gautschi parieren und lenkte zum Eckball ab. Aufatmen für die Hausherren. Es war mittlerweile der sechste Eckball der Gäste, zwei kamen später noch dazu aber bei den Standards waren sie zu harmlos. Gränichen war an dem Abend nie fest in Bedrängnis jedoch Tore wollten auch nicht fallen, bis zur 75 Minute. Ein Freistoss von R. Senn wurde nach der Abwehr zur Vorlage für S. Salzmann, er schlenzte den Ball beherzt in die Torecke zur überfälligen und viel umjubelten 2:0 Führung. Jetzt war der Bann gebrochen, Anpfiff und schon wieder Tor. Die Gränicher störten nach Wiederanpfiff und der pfeilschnelle K. Assoussi konnte den Ball dem Gegenspieler abluchsen, lief sofort wieder Richtung Grundlinie und spielte den Ball scharf zur Mitte wo R. Senn nur den Fuss zum 3:0 hinhalten musste. Das Spiel war entschieden aber die Gränicher hatten noch nicht genug. In der 83 Minute verwandelte M. Muscia, nachdem zuvor eingewechselte A. Sejdiu den Ball am 16er erobert hatte und ihn quer auflegte, ebenfalls mit einem Schlenzer zum 4:0 Schlussstand.

Für Gränichen waren dies wichtige drei Punkte im Kampf um den Strich. Das positive Ergebnis hilft Ihnen sicher für die kommenden Aufgaben. Als nächstes im Schachen am Freitag den, 12. Oktober gegen den FC Aarau2, Anpfiff 20:30 Uhr.

 

Hopp Gränichen

 

Telegramm:

ZehnderMatte Gränichen 120 Zuschauer

Spielleiter: Hanna, Schneider, da Costa

FC Gränichen vs FC Mellingen 4:0 (1:0)

Tore: 6min Remo Senn 1:0, 75min Sascha Salzmann 2:0, 76min Remo Senn 3:0, 83min Matteo Muscia 4:0

Aufstellung Gränichen:

Trainer: Sven Osterwalder

D. Gautschi, T. Müller, A. Züllig, L. Franek, D. Muscia,

S. Salzmann, F. Müller(87min L. Knörr), D. Savic, K. Assoussi(79min R. Bürgisser),

R. Senn(82min A. Sejdiu), M. Muscia

Ersatz:

H. Niyazi, L. Knörr, A. Sejdiu, R. Bürgisser, E. Vishaj

 

Aufstellung Mellingen:

Trainer: Kurt Etter

O. Isler, M. Burkart, K. Zouaoui, A. Lukaj(79min K. Thiruchelvam),

P. Bätschmann, A. Etter, B. Kanik, N. Merkli,

F. Gisi, M. Suter(79min C.J. Frey), P. Gisi

Ersatz :

C.J. Frey, K. Thiruchelvam, P. Ernst

Please reload