Derbysieg im 1. Spiel der Rückrunde

Zum Rückrundenauftakt trafen die ZehnderMättler im Wynentaler Derby auf ihre Alterskollegen des FC Gontenschwil. Im Vorrundenspiel trennte man sich gut nachbarschaftlich 5 : 5. Nach einer intensiven und mit vielen Testspielen ausgestatteten Vorbereitungsphase war man gespannt auf den Auftritt des FC Gränichen Da.


FC Gränichen Da - FC Gontenschwil Da 6 : 3 (1:1 / 2 : 1 / 6 : 3)

FC Gränichen Nicolas; Albion, Noah, Daris; Ege, Mert, Yigit, Cyrill (C); Nico. - Auf der Bank: Urs, Riccardo. - Verletzt/krank: Gabriele, Agon. - Abwesend: Lara. - Coaches: Andrija Panic, Jimmy Gafuri, Jörg Roth. - Torschützen: 20. 0 : 1; 24. 1 : 1 Cyrill; 35. 2 : 1 Nico; 55. 2 : 2; 56. 3 : 2 Mert; 66. 4 : 2 Nico; 68. 5 : 2 Nico; 69. 5 : 3; 70. 6 : 3 Cyrill.


Die beiden letzten Testspiele gegen oberklassige Gegner liefen für die Einheimischen nicht nur optimal. Trotzdem waren Spieler und Trainerteam optimistisch gestimmt, das erste Spiel der Rückrunde erfolgreich gestalten zu können.


Etwas harzig verlief der Start in die Partie. Der Gast aus dem oberen Wynental versuchte das Spiel offen zu gestalten. Technisch und von der Spielanlage waren die Gränicher jedoch etwas besser aufgestellt. Er resultierten daraus einige gute Torchancen, Treffer gelangen dem FC Gränichen jedoch keine. Es war dann überraschend der FC Gontenschwil, der in der 20. Minuten das Skore eröffnete. Keine vier Minuten später konnte Spielführer Cyrill jedoch den hoch verdienten Ausgleich erzielen.


Das zweite Drittel wurde ziemlich ausgeglichen gestaltet von den beiden Teams. Die Gränicher waren etwas zielstrebiger in ihren Aktionen. Zu oft aber auch verspielt vor dem Tor. Gontenschwil hielt immer noch gut mit und konnte einige gelungene Nadelstiche setzen, die aber ebenso wenig erfolgreich waren wie die Gränicher Bemühungen. So war es in der 35. Minute Nico, der seine Farben in Front geschossen hatte.


Das letzte, dritte Drittel wurde dann das torreichste. Es waren die Gontenschwiler, welche in der 55. Minute den Ausgleich erzielen konnten. 1 Uhrzeigerumdrehung später der schönste Treffer des Nachmittages: Mert schlenzte den Ball ins rechte obere Eck - unhaltbar für den Torhüter schlug der Ball in "Tor des Monats-Manier" in den Netzhimmel ein.


Zwei Mal Nico mit seinen persönlichen Treffern Nr. 2 und 3 und Cyrill mit seinem zweiten Tor führten am Schluss zu einem komfortablen 6 : 3 Erfolg für den FC Gränichen - ein hart erkämpfter, aber durchaus verdienter erster Sieg für die ZehnderMättler. Gratulation an alle Spieler und Coaches!


Nächstes Spiel: Am kommenden Samstag, 26. März, trifft die Mannschaft um 14.00 Uhr erneut auf der h heimischen ZehnderMatte auf den FC Rupperswil. Wir laden alle unsere Fans herzlich zu diesem Spiel ein und bedanken uns für die immerwährende Unterstützung bei unseren Spielen.


Abschliessend wünschen wir unserem Torhüter Gabriele gute Besserung und baldige Genesung nach seinem Trainingsunfall am Freitag!



Archiv