Glückliches, aber verdientes Unentschieden

FC Gontenschwil Da – FC Gränichen Da 5 : 5 (1 : 1 / 3 : 3 / 5 : 5)

FC Gränichen spielte mit: Gabriele; Lara, Albion, Daris; Ege, Cyrill (C), Yigit, Mert; Nico. – Auf der Bank: Urs, Agon. – Abwesend: Nicolas, Noah, Andrija Panic.

Coaches: Jörg Roth, Florian Müller. Torschützen: 15. Min. 0 : 1 Yigit; 18. Min. 1 : 1;

27. Min. 1 : 2 Nico; 30. Min. 2 : 2; 35. Min. 3 : 2; 40. Min. 3 : 3 Nico; 55. Min. 3 : 4 Cyrill;

60. Min. 4 : 4; 74. Min. 5 : 4; 75. Min. 5 : 5 Ege.


Zum letzten Vorrundenspiel traten die ZehnderMättler bei superschönem Fussballwetter in Gontenschwil zu einem erneuten Derby an – Gegner dieses Mal der FC Gontenschwil.


Von Beginn weg entwickelte sich eine spannende und ausgeglichene Partie, in welcher der FC Gränichen etwas besser ins Spiel fand, die Neumättli-Boys jedoch mit ihrem Kampfgeist entgegenhielten. Das Spiel wog hin und her. Es war Yigit, der seine Farben in Front schoss. Nach einem Stellungsfehler in der gränicher Hintermannschaft wurden die Seiten mit dem Skore von 1 : 1 gewechselt.


Im mittleren Drittel verlor der FC Gränichen etwas den Faden. Trotzdem gingen die ZehnerMättler in der 27. Min. durch Topskorer Nico mit 1 : 2 in Führung. Dieser Vor-sprung führte leider nicht zu mehr Sicherheit im gränicher Spiel. Es war im Gegenteil der Gastgeber, der innert 5 Minuten das Spiel drehte – plötzlich lag er mit 3 : 2 Toren in Führung. Es war wiederum Nico, der mit seinem zweiten Treffer zum 3 : 3 den FC Gränichen wieder zurück ins Spiel brachte.


Spannend verliefen auch die letzten 25 Minuten dieses ausgeglichenen Spieles. Es war Cyrill, der zur neuerlichen Führung von 4 : 3 für Gränichen einschoss, 5 Minuten später glich der FC Gontenschwil verdientermassen wieder aus.


Die letzten 2 Minuten hatten es dann in sich. Krimimässig beendeten die beiden wynentaler Mannschaften das Spiel. In der 74. Minute schossen die Einheimischen den vermeintliches Siegestreffer zum 5 : 4. Doch es war Ege, der 60 Sekunden spä-ter zum Schlussresultat von 5 : 5 einschiessen konnte.


Fazit: Die beiden Mannschaften trennten sich verdientermassen mit einem Unent-schieden, ein Resultat, das absolut den gezeigten Leistungen beider Mannschaf-ten entsprach.


Die Trainer gratulieren den Jungs und Lara zum hervorragenden 3. Schlussrang in dieser Vorrunde – Ziel erreicht, super Leistung! Weiter so!


Nächstes Spiel: Samstag, 30.10., 11.00 Uhr Testspiel gegen den FC Frick zuhause.




Archiv