Verdienter 3 : 1- Sieg im Spitzenkampf (0 : 0/0 : 1/3 : 1)

Nach einer etwas bitteren 10 : 1-Niederlage in einem Testspiel vom vergangenen Samstag gegen den D-Junioren-Cupfinalisten SC Schöftland kreuzten an diesem Samstagnachmittag zwei ungeschlagene Teams auf der heimischen ZehnderMatte die Klingen - Spitzenkampf war angesagt - zweiter gegen dritter - oder FC Buchs Da gegen FC Gränichen Da. Die Einheimischen waren also bereits im dritten Spiel ihrer Rückrunde gefordert, um das ausgegebene Saisonziel (mindestens Platz 2 in dieser Gruppe) erreichen zu können.


FC Gränichen: Gabriele; Urs, Albion, Daris; Ege, Mert, Cyrill, Yigit; Nico. - Auf der Bank: Agon, Nicolas, Noah, Lara. - Coaches: Andrija Panic, Jörg Roth.


Torfolge: 47. Min. 0 : 1; 56. Min. 1 : 1 Yigit; 66. Min. 2 : 1 Ege; 73. Min. 3 : 1 Cyrill.


Ganz unbekannt war der Buchser Gegner dem FC Gränichen nicht. Die Gäste stiegen neu ab aus der 1. Stärkeklasse. In einem Testspiel im August des letzten Jahres schlug man diesen unbequemen Gegner, der aus sehr grossen athletischen Spielern bestand, mit 6 : 4 Toren. Auch waren die Trainingsleistungen in der letzten Woche gut bis sehr gut. Gute Anzeichen für das Trainer-Duo, positiv auf einen möglichen Vollerfolg hinzuweisen.


Es entwickelte sich ein ausgeglichenes und interessantes Spiel. Der FC Gränichen spielte feldüberle-gen, kompakt und meistens auch überzeugend. Einzig die ihm gebotenen Torchancen wurden oft etwas leichtsinnig vergeben. Natürlich wurde so der Gast eingeladen, durch schnelle Konter auch eigene Chancen zu kreieren, die aber dann auch von den meist gross gewachsenen Stürmern für die ZehnderMättler glücklich vergeben wurden bzw. Torhüter Gabriele konnte zwei, drei Mal in extremis seine Farben im Spiel behalten.


Die besten gränicher Chancen resultierten zwei Mal durch Einzelleistungen von Nico. Beide Einschuss-möglichkeiten hätten durchaus Treffer verdient, immer hatte jedoch die Torlatte etwas gegen ein Tor einzuwenden. So trennte man sich bis zwei Minuten vor Schluss des zweiten Drittels immer noch 0 : 0. Doch plötzlich entwischte zwei Zeigerumdrehungen vor dem Pausenpfiff des umsichtigen Schiedsrichters der Kapitän und Mittelstürmer der gränicher Hintermannschaft und schoss den etwas glücklichen buchser Führungstreffer. Psychologisch gut für den FC Buchs kurz vor Pause, etwas suboptimaler für die Panic-Neun,


Das Trainerduo Panic/Roth versuchte in der zweiten Pause die Mannschaft noch einmal positiv einzu-schwören, damit sie weiter an sich glaubt und eine der sich bietenden Chancen auch erfolgreich ver-werten würde.


Es war Yigit vergönnt, der seine tolle Leistung und die immerwährenden Bemühungen krönte: Nach einem Durcheinander vor dem Gästestrafraum bugsierte er einen Abpraller gekonnt ins linkte, untere Toreck zum vielumjubelten 1 : 1.


Nun war der berühmt berüchtigte Knoten geplatzt. Der FC Gränichen suchte die finale Entscheidung. Es war Geburtstagskind Ege (HAPPY BIRTHDAY / DANKE FÜR DEN KUCHEN UND DIE GLACE) vergönnt, durch einen satten, halbhohen Distanzschuss den Führungstreffer zum 2 : 1 für seine gelben Heimfarben zu erzielen.


Der Gast konnte nicht mehr reagieren. Es war im Gegenteil zwei Minuten vor Schuss Cyrill, der sein obligates Tor doch noch erzielte und zum diskussionslosen 3 : 1 mit seinem starken linken Fuss abzog. Auch dieser Treffer sehr sehenswert!


Fazit: Die Trainer gratulieren der Mannschaft zu einem verdienten Sieg. Der Platz an der Ranglistensonne ist gelb-schwarz gefärbt. Wir sind guten Mutes, diesen nicht wieder herzugeben.


Gratulation an alle Jungs und Lara - weiter so!!!

Archiv