Vermeidbare Niederlage gegen den FC Kölliken

Nach dem Cup-Aus vom Mittwoch gegen Spreitenbach (0 : 1-Niederlage in einem spannenden und rassigen Spiel) versuchten die Da-Junioren gegen den FC Kölliken diese Scharte auszumerzen. Der vor allem physisch starke Gegner wurde einige Male vor Probleme gestellt, am Schluss resultierte eine 1 : 3 Niederlage. Ein Unentschieden hätte den Spielverlauf besser widerspiegelt.


FC Gränichen Da: Jan Kummer; Albion Sallauka, Ensar Berisha, Enis Uyar; Ege Özkan (C), Mert Cetin, Arlind Xhaferaj, Yandel Lanz; Nico Steiner. - Auf der Bank: Jiyan Yagicbulut. - Verletzt: Daris Ziko, Alexander Misiano, Nico Jola, Yigit Cetin. - Coaches: Andrija Panic, Jörg Roth


Die Partie wurde auf dem Hauptplatz der ZehnderMatte ausgetragen. Der Gast aus Kölliken operierte mit vielen langen Bällen, um die grossgewachsenen Stürmer einzusetzen. Doch die Gränicher Hintermannschaft um Mittelverteidiger Sallauka war stets Herr des Geschehens und konnte viele dieser Angriffe neutralisieren. Es waren vor allem die Panic-Boys, die versuchten, den Ball in ihren eigenen Reihen zu behalten.


Es dauerte bis zu 8. Minute. Ein gefällig vorgetragener Kölliker Angriff wurde erfolgreich abgeschlossen. Die ZehnderMättler zeigten jedoch Moral und gaben nie auf. Es war Yandel in der 15. Minuten vergönnt, einen zügig vorgetragenen Angriff über die rechte Seite erfolgreich mit einem Flachschuss in die linke untere Ecke abzuschliessen zum zwischenzeitlichen 1 : 1 Remis.


Das Spielgeschehen gestaltete sich in der Fortdauer ausgeglichen. Einmal gab es gute Szenen vor dem Tor von Jan Kummer, ein andermal tauchten die Gränicher gefährlich vor dem Gästetorhüter auf. Die klarste Chance verpasste in der Folge Nico Steiner, der einen gut ausgespielten Konter nicht erfolgreich abschliessen konnte.


Leider ging der FC Gränichen in der 58. Minute in Rückstand: Der spielstarke Kölliker Kapitän und Mittelfeldspieler schloss einen Angriff halbhoch erfolgreich ab.


Nun wurde es schwierig für den FC Gränichen. Es wurden in der Folge zu wenig klare Einschussmöglichkeiten kreiert, den Einheimischen gelang es kaum noch, gefährlich vor dem Gegner aufzutauchen.


Als Zugabe erzielte dann in der 75. Minute der FC Kölliken das 1 : 3 nach einem Eckball.


Fazit: Nach einer soliden Leistung mussten die Jungs des FC Gränichen den Platz leider als Verlierer verlassen. Und dennoch: In der nächsten Woche werden einige der verletzten Spieler den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen. Auf ein Neues gegen den FC Küttigen am kommenden Samstag!


Programm

Samstag, 3. September 2022 13.00 Uhr FC Küttigen Da - FC Gränichen Da

Sonntag, 11. September 2022 10.00 Uhr FC Gränichen Da - FC Niedergösgen Da


Wir laden alle Fans herzlich zu diesen Spielen ein. Es lohnt sich, unsere Jungs anzufeuern. In diesem Sinne: HOPP FC GRÄNICHEN!!!

Archiv