top of page

Dramatischer erster Heimsieg

13.04.2024 Der FC Gränichen gewinnt in der 2. Liga zu Hause gegen Windisch dank drei späten Toren verdient mit 3:0


Seit Juni 2023 wartete man in Gränichen vergeblich auf einen Punktgewinn auf der heimischen ZehnderMatte. Das Warten – es hatte nun endlich ein Ende. Mit einem Sieg gegen Tabellenschlusslicht Windisch feierte das Team von Trainer Marco Wüst die ersten drei Punkte zu Hause. Und wie: Die Partie, sie war an Dramatik kaum zu überbieten. Der FC Gränichen startete spielbestimmend, obschon in der ersten halben Stunde noch nichts Nennenswertes geschah. Dann der Startschuss mit zwei Grosschancen: Matteo Muscia scheiterte nach einer Peter-Flanke per Kopf an der Querlatte. Zwei Minuten später stand wieder Muscia im Zentrum. Ein direkt getretener Eckball des Stürmers landete am hinteren Pfosten. Aufregung dann nochmals vor der Halbzeit: Der Schiedsrichter zeigte nach andauernden Windischer Reklamationen mehreren Spielern die gelbe Karte. Und als die Proteste auch nach dem Halbzeitpfiff nicht aufhörten, sah Lazar Vuceljic während der Pause die gelbrote Karte gezeigt. Der FCG hatte nun 45 Minuten in Überzahl vor sich. Und die Gelbschwarzen starteten fulminant in den zweiten Durchgang. In der 48 Minute zog Matteo Muscia alleine auf den Torwart und spielte einen Querpass auf Manuel Peter, welche die Vorlage allerdings nicht verwerten konnte. Sechs Zeigerumdrehungen später schepperte es erneut am Windischer Gehäuse, als Dario Muscia nach einem Abpraller abzog, allerdings nur die Latte traf. Und als sei dies nicht genug Pech: In der 66. Minute setzte derselbe Spieler nochmals einen Abpraller an die Querstange. Es schien wie verhext. Spätestens als Robin Ettle eine Viertelstunde vor dem Ende am gegnerischen Torwart scheitere, verzweifelten die ersten Zuschauer auf der ZehnderMatte. Die Erlösung – sie kam dann aber doch noch, und zwar zwei Minuten vor Schluss. Sandro Zürcher spitzelte den Ball über die Linie und sorgte für den hochverdienten und viel umjubelten Führungstreffer. Der Bann war jetzt gebrochen. In der 90. Minute drückte Ermal Morina den Ball ein zweites Mal über die Linie und tief in der Nachspielzeit erzielte Matteo Muscia sogar noch das 3:0. Somit gewann der FCG das erste Mal in dieser Saison zwei Spiele in Folge und holte wichtige drei Punkte im Abstiegskampf. Nach diesem hochemotionalen Spiel geht es am nächsten Freitag mit viel Selbstvertrauen zum Derby nach Suhr (Anpfiff 20.00 Uhr)

Comments


Archiv
bottom of page