top of page

Negativserie geht weiter

Sa 14.10.2023 | Nach der 0:5-Niederlage zu Hause gegen den FC Baden 2 fängt sich der FC Gränichen in der 2. Liga im Auswärtsspiel gegen Rothrist erneut fünf Gegentore ein.


Auch in Rothrist gibt es für den FCG nichts zu holen. Gegen den Tabellendritten kassieren die Wynentaler die zweite Kanterniederlage in Folge. Es ist dies die sechste Pflichtspielniederlage in Serie - fünf in der Meisterschaft, eine im Cup. Dass die bittere gelbschwarze Bilanz zuletzt. Somit verliert die Mannschaft von Trainer Marco Wüst langsam aber sicher den Anschluss an das Tabellenmittelfeld. Gränichen mit neun Punkten auf Rang 11 klassiert, weist bereits sechs Punkte und mehr Rückstand zu den Teams ab dem zehnten Rang auf. Immerhin gibt es hinter dem FCG mit Fislisbach (5 Punkte), Sarmenstorf (4 Punkte) und Windisch (1 Punkt) noch drei weitere Teams, welche in dieser Spielzeit ebenfalls nicht auf Touren kommen.

Die Niederlage in Rothrist ist schnell erzählt. Wie in den Spielen zuvor kamen die Gränicher in der Offensive nicht auf Touren. Und weil auch die Abwehr, bis vor wenigen Spieltagen noch die beste der Liga, dem Rothrister Dauerdruck nur wenig entgegenzusetzen hatte, war es eine klare Sache auf dem Sportplatz Stampft. Der FCR ging zwischen der 18. und 25. Minuten dank eines Doppelschlages durch Lumturim Selmani mit 2:0 in Führung. Vor der Pause ein kleiner Hoffnungsschimmer für den FCG. Cedric Galligani brachte seine Farben mit einem Schuss in die rechte Ecke überraschend zurück ins Spiel. Doch wirkliche Chancen auf den Ausgleich blieben in der Folge aus, sodass Selmani mit seinem dritten Treffer nach 63 Minuten die Partie entschied. Das Heimteam setzte danach zur Kür an, während der FCG zu keiner Reaktion mehr fähig war. Zuerst traf Halimi zum 4:1 (79.) und zum Schluss krönte Selmani seine Topleistung mit dem vierten persönlichen Treffer des Abends zum 5:1-Schlussresultat.

Der FCG braucht nach der sechsten Niederlage in Folge dringend ein Erfolgserlebnis. Am kommenden Samstag ist der FC Klingnau zu Gast in Gränichen. Die Mannschaft aus dem unteren Aaretal ist auf Rang 2 klassiert und hat die letzten vier Pflichtspiele allesamt gewonnen. Anpfiff auf der ZehnderMatte ist um 18.00 Uhr. (dtr)

Comments


Archiv
bottom of page